Haarpflege Tipps

So pflegen Sie Ihre Locken richtig

Schöne Naturlocken wie Sarah Jessica Parker? Kein Problem! Wir haben für Sie einige Tipps und Tricks in Sachen Pflege und Styling von Locken zusammengestellt mit denen Sie so schöne Haare bekommen wie Sarah Jessica Parker sie schon in den 1990er Jahren als Carrie Bradshaw in Sex And The City hatte.

Die richtige Lockenpflege

Tolle Locken sind mit der richtigen Pflege kein Problem.

Das Wichtigste für schöne Locken ist die richtige Pflege. Denn im Gegensatz zu glatten Haaren brauchen Locken viel mehr Pflege, um gesund zu bleiben. Der Grund: Durch die raue Struktur gehen viele Nährstoffe verloren und auch der Talg von der Kopfhaut schafft es nicht, bis in die Haarspitzen zu gelangen. Die Folgen sind trockene Haare und Spliss. Um dies zu verhindern, muss darauf geachtet werden, dass die Haarprodukte nicht nur pflegende Öle enthalten, sondern auch feuchtigkeitsspendend sind. Besonders beliebt sind hier unter anderem die Inhaltsstoffe: Aloe vera, Sheabutter und Olivenöl.

Um die Sprungkraft zu erhalten, ist es ratsam, beim Haarewaschen jedoch nicht das ganze Haar zu shampoonieren, sondern nur die oberste Hälfte, da die Haarlängen beim Ausspülen des Shampoos genug Pflegestoffe bekommen. Zusätzlich sollte bei jeder Haarwäsche ein Conditioner verwendet werden und zwei Mal pro Woche eine Haarkur, um die Locken ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wer Angst hat, er könnte seine Haare überpflegen, kann beruhigt sein: Bei Locken ist dies kaum möglich.

Perfekt gestylte Locken

Neben einer feuchtigkeitsspendenden Pflege sollten auch beim Haarstyling ein paar Tipps beachtet werden. So sollten Locken nie mit dem Handtuch trocken gerubbelt werden, da dies die Haarstruktur nur weiter aufraut. Stattdessen ist es ratsam die Haare während der Conditioner noch drin ist mit einem grobzinkigen Kamm in Form zu bringen und nach dem Ausspülen vorsichtig in einem Handtuchturban zu wickeln, um sie zu trocknen.

Anschließend sollten die offenen Haare am besten an der Luft getrocknet werden, um das Austrocknen der Locken zu vermeiden. Wer dennoch einen Föhn verwendet, der sollte unbedingt einen Diffuser anbringen und den Föhn nur auf der niedrigsten Wärmestufe laufen lassen.

Weitere Locken-Tipps

Zum Schluss haben wir noch ein paar weitere Ratschläge für alle, die ihre Naturlocken besonders schön in Schwung bringen wollen. So sollten die Haare zum Schlafen immer zusammengebunden werden, um das Lockenchaos am Morgen möglich gering zu halten und am besten ein Seidenbezug für das Kopfkissen verwendet werden, da die Lockenstruktur durch die Baumwolle weiter aufgeraut wird.

Des Weiteren ist es von Vorteil sich beim Friseur einen Stufenschnitt schneiden zu lassen, da dieser die Locken schöner fallen lässt. Zusätzlich eignen sich auch ein paar große Lockenwickler, um die Locken in Schwung zu bringen und beim Friseur sollte darauf geachtet werden, dass die Locken nur mit einer speziellen Lockenschere geschnitten werden.

So steht den Traumlocken garantiert nichts mehr im Weg und Sie machen bald Carrie Bradshaw Konkurrenz.

Schon Fan auf Facebook? Jetzt Haarblog.de auf Facebook liken und keine Tutorials und Pflegetipps mehr verpassen.

Foto: (c) Shutterstock:  puhhha