Haarpflege Tipps Haare trocknen

Veröffentlicht am 09. September 2013 | by Jenni

0

Haare trocknen: der große Test

Haare föhnen oder an der Luft trocknen? Wir wissen, welche Methode zum Haare trocknen besser ist.

Viele von uns föhnen die Haare immer gleich nach dem Haarewaschen.  Andere lassen sie einfach an der Luft trocknen. Die Haare dabei trocken zu bekommen, ist keine Herausforderung. Sie zu trocknen, ohne sie dabei zu schädigen, erfordert jedoch einige Mühe. Wir haben daher verschiedene Methoden getestet, sodass Sie Ihre Haare möglichst schonend trocknen können!

Haare trocknen mit dem Föhn

Haare trocknen

Wie werden die Haare am besten getrocknet?

Der wohl häufigste Fehler beim Haare föhnen ist die zu hoch eingestellte Temperatur. Am Anfang ist dies nicht schlimm, da die Haare noch nass sind und nur schwer aufgeheizt werden können. Je trockener das Haar jedoch wird, desto stärker wird das Haar erhitzt und geschädigt. Auch werden die Talgdrüsen angeregt, sodass das Haar schneller fettet. Daher sollte die Temperatur nach und nach reduziert werden. Wenn es schnell gehen muss, empfiehlt sich daher auch eher eine höhere Gebläsestufe. Mehrere Hersteller bieten aktuell Ionen-Föhne an, die ein statisches Aufladen der Haare verhindern sollen. Der Anti-Frizz-Effekt ist dabei wirklich effektiv, allerdings ist das Föhnen grundsätzlich nicht weniger schädlich für die Haare. Daher sollten hier verschiedene Hitzeschutzprodukte verwendet werden. Die zurzeit wohl beste Möglichkeit, die Haare schonend & mit Ionen zu föhnen, bietet der GHD air Pink Cherry Blossom Haartrockner. Neben variablen Temparatur- und Gebläsestufen bietet er auch eine Kaltlufttaste an, mit der die Haare komplett mit kalter Luft getrocknet werden können.

Trockenhaube

Die meisten von uns kennen die Trockenhaube wahrscheinlich nur vom Friseur. Aber auch für den Privatgebrauch existieren Trockenhauben, die ein schonendes Haare trocknen garantieren. Der Nachteil hier ist natürlich, dass aufgrund des schwachen Luftstroms das trocknen recht lange dauert und insbesondere bei langen bzw. dicken Haaren häufig etwas Restfeuchte zurückbleibt. Auch kann der Luftstrom zu heiß eingestellt werden und somit ebenfalls die Haare geschädigt werden. Eine wirkliche Alternative ist die Trockenhaube daher unserer Meinung nach nicht.

Lufttrocknen

Die wohl mit Abstand gesündeste Methode zum Haare trocknen ist das Lufttrocknen. Insbesondere bei langen und dicken Haaren dauert das Trocknen so extrem lange. Auch empfiehlt es sich in kalten Monaten nur bedingt, da die nassen Haare im Nacken zu Verspannungen oder gar einer Erkältung führen können. Bei dünnen Haaren geht das Trocknen zwar recht schnell, allerdings verlieren die Haare dadurch an Volumen und hängen so platt herunter. Insbesondere bei kurzen oder mittellangen lockigen Haaren ist das Lufttrocknen wohl die beste Methode zum Haare trocknen – zumindest, wenn die Zeit zum Trocknen reicht!

Foto: (c) Shutterstock: Kulish Viktoriia

Haare trocknen: der große Test Jenni

Summary:


Bewertungen: 0 (0 votes)

Tags: , ,


Über den Autor

hat es schon als kleines Mädchen geliebt, ihren Barbies und sich selbst die Haare zu frisieren und neue Looks zu kreieren. Auch heute noch liebt sie alles, was mit dem Thema Frisuren und Beauty zu tun hat. Sie liebt es, neue Looks und Produkte zu testen, informiert sich stets über die neuesten Trends und ist auf dem Laufenden, welche Frisuren bei den Promis in sind und mit welchen Looks sich die Stars eher blamiert haben.



Kommentare sind geschlossen.

Back to Top ↑