Bob Frisur
Frisuren

Der Bob: Zeitloser Trend

Der Bob gehört seit über 50 Jahren zu den Frisuren-Klassikern und erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit. Wir haben für Sie alle Infos zur Dauer-Trendfrisur.

Der Ursprung des Bobs

1963 wurde vom englischen Friseur Vidal Sassoon erstmals der klassische Bob geschnitten und bereits nach kürzester Zeit war die neue Frisur in aller Munde und eroberte auch die Modewelt. Da dauerte es selbstverständlich auch nicht lange, bis sich auch viele Stars den neuen Look schneiden ließen.

Tolles Styling

Was den Bob neben dem tollen Look so beliebt macht, ist sicherlich das einfache Styling der Frisur. Denn dank des Schnitts wird dafür gesorgt, dass die Haare im.mer wieder in die richtige Form zurückfallen und Bad Hair Days gehören der Vergangenheit an. Einziger Nachteil: Damit die Frisur perfekt sitzt, sollte man diese regelmäßig nachschneiden lassen.

Wer keine Lust auf den klassischen, kinnlangen Bob hat, der kann sich alternativ auch einen Longbob schneiden lassen. Dieser geht fast bis zur Schulter und wurde zum Beispiel schon von Stars wie Heidi Klum oder Olivia Wilde getragen.

Foto: (c) shutterstock: Luba V Nel

Ich liebe das Schreiben und fühle mich in der Welt der Haar-, Beauty- und Lifestyle-Themen voll und ganz zu Hause. Ich liebe es neue Produkte und Frisuren auszuprobieren, und die Beauty-Geheimnisse der Stars zu erfahren.

Tags: ,